Die 5x5x2-Lerncoachausbildung

 

Schon 2008 stellte ich zusammen mit meiner Kollegin und Fortbildungspartnerin dem ThILLM in Bad Berka, Thüringen, das interaktive Weiterbildungsprojekt "5x5x2" vor: jeweils 5 Kolleg*innen aus 5 Schulen wurden 2 Jahren lang zu Multiplikatoren eines individualisierten Lernens ausgebildetet.
In den Folgejahren realisierten wir diese Weiterbildung sowohl in Schleswig-Holstein wie auch in Thüringen und Sachsen-Anhalt. 2014 stellte ich dem LISA Sachsen-Anhalt mit dem Projekt PHOEBE eine aktualisierte Version dieser Weiterbildung vor.

Maßgebliche Ziele waren und sind

  • die Entwicklung bzw Stärkung einer tatsächlichen kooperativen Haltung der teilnehmenden KollegInnen gegenüber den Lernenden und den KollegInnen;
  • die Aneignung einer grundsätzlich gestaltpädagogisch geprägten Kommunikation, auch im Konfliktfall;
  • die Erarbeitung und Erprobung kooperativer Lernsetting einschließlich vieler kollegialer Hospitationen (das ist weit mehr als ein Methodentraining.)
  • begleitende psychologische Betreuung und Beratung.
 

Die Teilnehmer*innen erlebten während dieser Weiterbildung die Führung, die sie selbst in ihrem Alltag realisieren sollten.

Wesentlicher Apekt zum organisatorischen Rahmen: Wir Trainer gehörten NICHT zur Hierarchie des Systems, dem die Teilnehmer*innen angehörten. Aus diesem Grunde konnten wir den notwendigen Schutz vor Beurteilung und Bewertung während der Weiterbildung garantieren. Gleichzeitig konnten wir den Teilnehmer*innen die Erlaubnis geben, sich in dem Umfang und in der Geschwindigkeit zu entwickeln, wie sie es für sich als nützlich ansahen. Somit erlebten die Teilnehmer*innen Macht in einer für sie teilweise völlig neuen Dimension.

Mehr zu diesem Programm hier auf Klick.

© GPZ-SH/som ( Juli 2, 2018 )